Clusterkopfschmerz und Allergie

Antworten
Frerk
Beiträge: 2
Registriert: Di 18. Feb 2020, 10:08

Clusterkopfschmerz und Allergie

Beitrag von Frerk »

Nun war ich 3 Jahre frei vom CK (eindeutige Diagnose schon 2000), und nun bin ich wieder leicht! akut.
Ich begegne der einmal täglichen Attacke erfolgreich ausschließlich mit Sauerstoff und habe mich in Bezug auf Nahrungsmitten histaminarm eingestellt.

Mich beschäftig in Bezug auf das auslösende Kriterium des Kopfschmerzes derzeit die Frage, ob vermehrter Pollenflug (Ampher) und ggf. eine allergische Reaktion darauf der Trigger sein kann.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Mit besten Grüßen
Friedrich Paulsen
Frerk
Beiträge: 2
Registriert: Di 18. Feb 2020, 10:08

Re: Clusterkopfschmerz und Allergie

Beitrag von Frerk »

ich ergänze:
Jetzt mit Beginn der längeren Tage kommen die Pollen wieder. Ich stelle für mich fest das meine Ataken zunehmen (Häufigkeit nicht Intensität).
Ich führe das auf die Pollen in der Luft zurück.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Ich überlege mir Chromoglyzin für den Kaltvernebler zur Inhalation verordnen zu lassen
Andrea Sommer
Administrator
Beiträge: 120
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 07:24

Re: Clusterkopfschmerz und Allergie

Beitrag von Andrea Sommer »

Hallo Ferk,

versuche es, als ich es noch Episodisch hatte, ging es zur selben Zeit los.
War bei mir aber nicht die Pollen, sodern der Wetterwechsel...

Schöne Grüße und Schmerzfreie Zeit
Antworten