Ob es wohl CK ist? Bin voller Angst!

Moderator: Admin

Antworten
Gärtner
Beiträge: 2
Registriert: Sa 12. Jun 2021, 03:31

Ob es wohl CK ist? Bin voller Angst!

Beitrag von Gärtner »

Hallo Ihr Lieben, ich männl. 41 Jahre hab seit etwa 10 -14 Tagen einseitige Gesichtsschmerzen, heftige einseitige Kopfschmerzen entlang der Schläfe und ums Auge herum, die auch mal in Richtung Kopfmitte ziehen. Hinter dem Auge schmerzt es und die Gesichtshälfte fühlt sich wie unter Zug an. Teilweise sehe ich verschwommen und das rechte Auge fühlt sich wie verklebt an mit Fremdkörpergefühl...
Die Schmerzen ziehen auch in Wange, Ober - und Unterkiefer und in die oberen Zähne. Zeitweise bekomme ich dann durch's rechte Nasenloch keine Luft mehr.
Begleitet wird das Ganze von heftigen Nackenschmerzen und teils heftigen Schwindel.
Bisher habe ich nachts keine Schmerzen gehabt. Eine Augenrötung bleibt bisher aus. Ich kann Schmerzphasen feststellen, aber keine sehr abprubt einsetzenden und endenden...
Heute war ich beim Neurologen, der meinte es könnten Clusterkopfschmerten sein. Mein Kopf- MRT zum Ausschluß anderer Dinge habe ich erst in 2,5 Wochen und ich bin in voller Panik, dass es ein Hirntumor sein könnte. Deshalb liege ich jetzt auch wach und mach kein Auge zu....
Hört sich das wirklich nach CK an?
Toll, dass es Euch und dieses Forum gibt...😊
Andrea Sommer
Administrator
Beiträge: 73
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 07:24

Re: Ob es wohl CK ist? Bin voller Angst!

Beitrag von Andrea Sommer »

Hallo "Gärtner"

es ist leichter gesagt wie getan, aber bleib erst mal in der Ruhe.

Hast du einen guten Neurologen der sich mit Cluster Auskennt? Das ist die halbe Miete bei uns Cluster Patienten.
Ansonsten schau auf unsere Webseite www.clusterkopf.de da findest du die CCC- Liste (Clusterkopfschmerz Competenz Center)
Da sind Ärzte die sich auf Cluster spezialisiert haben, und du bekommst zeitnah einen Termin.

Leider können wir dir hier keine Diagnose stellen, wir alle hier sind selbst betroffen, oder Angehörige.....
Für mich hört es sich aber leider so an, halte uns auf dem laufenden.

schöne Grüße und Schmerzfreie Zeit
Andrea
Gärtner
Beiträge: 2
Registriert: Sa 12. Jun 2021, 03:31

Re: Ob es wohl CK ist? Bin voller Angst!

Beitrag von Gärtner »

Liebe Andrea, ganz lieben Dank für Deine Antwort. Es ist wirklich leichter gesagt als getan ruhig zu bleiben...
Wo ich doch ohnehin eine hypochondrische Veranlagung habe...🙄
Ich war gestern zum ersten mal beim Neurologen deswegen. Er machte einen sehr kompetenten Eindruck und sprach von sich aus CK an.
Meine Symptome sind aber wohl nicht ganz eindeutig. Meine Schmerzen verlaufen zwar auch in Schüben, sind aber dazwischen nicht weg, verlaufen also nicht so ganz klar abgetrennt voneinander...
Hab auch eher das Gefühl als ob es im Auge reibt als dass es richtig rot und tränend ist. Und die Nase läuft nicht sondern ist einfach nur zu...
Sind Nackenschmerzen bei CK üblich oder kommen sie zumindest vor? Die hab ich nämlich recht stark...
Alles sehr neu für mich. Aber mehr Angst als vor CK hab ich eigentlich vor dem MRT in 16 Tagen....😳
Ganz liebe Grüße, Stefan der Gärtner
Andrea Sommer
Administrator
Beiträge: 73
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 07:24

Re: Ob es wohl CK ist? Bin voller Angst!

Beitrag von Andrea Sommer »

Hallo Stefan,
Mach dir wegen deinen „untypischen“ Symptome keine Gedanken.
Du kannst 1000 CK Patienten befragen, sie haben nur eines gemeinsam, den Cluster
Jeder Mensch und auch der Clusterkopfschmerz ist anders, ich hab auch keine laufende Nase, oder tränende Auge (ich habe zu wenig Tränenflüssigkeit)
Dafür dachte ich vor meiner Diagnose ich hätte eine verstopfte Nase oder ich muss zum Augenarzt weil mein Auge rot geworden ist.
Ich habe selber seit 30 Jahren Cluster und seit 2018 Chronisch, vor meiner Diagnose 2010 war ich bei zig- Fachärzten Augen-HNO-Zahnarzt- Kieferorthopäden und und und …….., ich war sogar im Wald und hab einen Baum umarmt (Tipp von einer Freundin) das mit den rohen Hühnereiern erzähl ich lieber nicht.
Aber, ich rate dir dringend vor deinem nächsten Termin ein Schmerzkalender oder Tagebuch zu führen, schreib auf welche Uhrzeit der Schmerz kommt, welche Stärke er für dich hat (Scala 1-10), wie lange er anhält, was du vor der Attacke gegessen und getrunken hast und nimm die Aufzeichnung mit zu deinem Neurologen.

Ich bin kein typischer Cluster Patient, in den ganzen Jahren (und dank sehr guten Freunden) hab ich die Einstellung für mich bekommen dass der Cluster mit mir leben darf, und ich nicht mit dem Cluster…..

Schönen Sonntag und schmerzfreie Zeit
Andrea
Antworten