Skurril: Meine Frau ist schuld an den Attacken

Moderator: Admin

Antworten
ohli2102
Beiträge: 44
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:28
Wohnort: Spanien

Skurril: Meine Frau ist schuld an den Attacken

Beitrag von ohli2102 » Mo 13. Jul 2020, 13:22

Hallo,
nach den ersten 6 erträglichen Monaten in diesem Jahr, hat sich im Juli, als hätte jemand einen Schalter umgelegt, die Attackenfrequenz wieder deutlich erhöht.
Wie schon früher mal ist uns folgendes erneut aufgefallen.
Meine Frau liest gerne noch im Bett, während ich bereits tief und fest schlafe. Sie macht dann irgendwann das Licht aus und innerhalb der nächsten 15 Minuten wache ich mich einer Attacke auf. Gestern hat es nur 1 Minute gedauert bis ich wach wurde und eine Spritze nehmen musste.
Getrennte Schlafzimmer sind keine Alternative für uns.
Einen Zuammenhang kann man nicht wirklich daraus konstruieren und ich habe auch nicht mit Scheidung gedroht.
Aber skurril ist das schon, oder ??

sfZ
Dieter



Serafine
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:10

Re: Skurril: Meine Frau ist schuld an den Attacken

Beitrag von Serafine » Do 16. Jul 2020, 22:17

Das klingt aber doch nach einem lösbaren Problem wenn es so ist.
Einfach die Lese- und Schlafzeiten miteinander abstimmen, das ist doch bestimmt machbar und alles wäre in Butter :D , oder nicht?!

Ich wünsche viel Erfolg dabei.
Selber verbringe meine Nächste seit Monaten mehr „on Tour“ und weniger im Bett, weiche dann oft auf eine andere Schlafstatt aus, damit mein Mann wenigstens schlafen kann, auch wenn er sich nie beschwert hat 8-)

ohli2102
Beiträge: 44
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:28
Wohnort: Spanien

Re: Skurril: Meine Frau ist schuld an den Attacken

Beitrag von ohli2102 » Sa 18. Jul 2020, 12:37

Hi,
klar ist das lösbar, aber ich finde es schon skurril.
Vorgestern abend sind wir bei gleichzeitig müde ins Bett gefallen und sie hat nicht mehr gelesen. Keine Attacke.
Gestern bin ich im 23:30 schlafen gegangen, sie etwas später und hat kurz nach 1/2 2 das Licht ausgemacht. Ist nur ein kleiner Punktstrahler.
Attacke 1:45h.
Mit Spritze schlafe ich dann allerdings ungestört weiter.
Schönes Wochenende und sfZ
Dieter

realus
Beiträge: 41
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:50

Re: Skurril: Meine Frau ist schuld an den Attacken

Beitrag von realus » Di 21. Jul 2020, 10:22

Hi ohli2102--Dieter,
ein Zusammenhang zu erfahren wäre durchaus interessant; eine praktikable Lösung hat m/E Serafine angesprochen. Ev ist die Zusammenhang-Frage Licht+Impulse = CKS beim Facharzt zu thematisieren. Von einem negativen Einfluss betreffend einer «LED-Licht» Quelle habe ich schon gelesen. Viel Erfolg + mfG realus

Serafine
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 22:10

Re: Skurril: Meine Frau ist schuld an den Attacken

Beitrag von Serafine » Mi 22. Jul 2020, 15:29

Noch ein Gedanke dazu:
Meine Clusterattacken haben eine recht exakten Rytmus, solange ich meinen Tagesrhytmus nicht verändere.
Stehe ich z.B. später auf oder die Tage laufen mal ganz anders ab, verschieben sich auch die Attacken. . .
Mir scheint es so, das Abläufe schon Einfluss haben oder haben können.

Toi, toi toi und weniger Attacken!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast