Siebbeinentzündund, Kieferhöhlenentz etc.

Moderator: Admin

Antworten
BadInkognito
Beiträge: 21
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 11:05

Siebbeinentzündund, Kieferhöhlenentz etc.

Beitrag von BadInkognito » Do 5. Mär 2020, 13:42

Hab gerade ein wenig gestöbert und interessante Sachen darüber gelesen. Aus Erfahrung weis ich das meine Rechte Nase so gut wie immer zu ist bzw aber nicht laufend. Habe gelesen das es eine seltene Form von Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) gibt wo das Siebbein betroffen ist. Hinter dem Auge , was Druckgefühl hinter dem Auge auslösen kann und ziemlich starke Kopfschmerzen auslösen kann. Ebenfalls kann dies Entzündungen im Kieferbereich auslösen und starke Zahnschmerzen.
Dies kann auch zu verschiedensten Launen führen . Leider gibt es nicht allzuviel dazu denn es ist ebenfalls weitestgehend unerforscht.
Ich möchte Clusterkopfschmerzen damit nicht herunter spielen denn ich bin selbst Chroniker . Allerdings eben auch mit Druckgefühl hinter dem Auge, ständig dichtes Re Nasenloch, rieche oft wenig mit Schluckbeschwerden was ich evtl. auf wie gerade gelesen zähen Schleim zurückführe was ebenfalls ein Symptom einer Siebbeinentzündung sein kann.

Hat jemand sowas schon mal abchecken lassen oder ähnliches ausprobiert?


🤯😱🖕😱🖕🤯

Es gibt 2 Dinge auf dieser Welt die unendlich sind:

1. Das Universum
2. Die Dummheit der Menschen

Gebt acht auf dieser Welt, sonst ernten eure Kinder den Sturm.

BadInkognito
Beiträge: 21
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 11:05

Re: Siebbeinentzündund, Kieferhöhlenentz etc.

Beitrag von BadInkognito » Fr 6. Mär 2020, 22:16

Muss heute noch irgendwen auf den Sack gehen :D man hört eh nur noch Corona hier Corona da, die kennen unseren Clusterkopf nicht, da hätten sie vor ganz anderen Sachen Angst.

Was passiert eigentlich, wenn jemand eine unerkannte Sinusitis in diesem Bereich hat. Heißt also das ein Gang blockiert ist. Wenn ich jetzt kalte Cola trinke (bekomme sofort Schluckauf davon und gleichzeitig aufstoßen) und dazu kommt dann die Luft durch den Schluckauf durch die Nase. Kann dann in den Bereich etwas reißen? Denn manchmal tut es ganz schön weh, allerdings unterhalb Kehlkopf, zieht ziemlich. Kann da eine Wunde dabei entstehen was Clusterkopfschmerzen hervor rufen kann? Ich möchte nicht die ganzen Symptome beider unerforschten Krankheitsbilder aufzählen doch sie ähneln sich schon. Mich hat das Thema bis dato keine Ruhe gelassen und ich habe es dann so mit mir verglichen und bin auf diese These eben gekommen.
Habe die Tips der Sinusitis gefolgt um das Druckgefühl los zu werden und ölendes Nasenspray genommen. Eine Stunde etwa ist es abgeschwollen, irgendwie unangenehm in der Nase.nach putzen und schneuzen bekam ich wie ein Steinchen beim abhusten hoch. Druck war weg und ich hab bis jetzt gute Laune. Irgendwie unheimlich für meine Verhältnisse.
Bin Chroniker seit einem Jahr, davor episodiker seit den 19. Lj. Seit ner Woche jedoch ist Ruhe. :lol: Party :D

Ka was ich davon halten soll. Finde es Mega das es mir besser geht seit langem.

Danke fürs Lesen. Ich hoffe nur das es nicht wieder Vorboten sind für ne ausgereifte Episode.
🤯😱🖕😱🖕🤯

Es gibt 2 Dinge auf dieser Welt die unendlich sind:

1. Das Universum
2. Die Dummheit der Menschen

Gebt acht auf dieser Welt, sonst ernten eure Kinder den Sturm.

realus
Beiträge: 39
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:50

Re: Siebbeinentzündund, Kieferhöhlenentz etc.

Beitrag von realus » Mo 9. Mär 2020, 16:05

Hallo BadInkognito
mir sind die Forenbeträge vom 5+6.3.2020 mit Deinen Überlegungen und KS-Ursachen-Vermutungen besonders aufgefallen. Ich erinnere mich zudem vage an das Thema *aktive Sterbehilfe* im März 2019 sowie an das Thema «Clycerine» (Nitroglyzerin?). Beide habe ich aber vergebens gesucht und dafür den Thread zum Thema «Cannabis» geöffnet.
Es freut mich besonders, dass Du beim «kürzlichen stöbern interessante, medizinische Aspekte» über Siebbein-, Kiefer- und Nasennebenhöhlen-Entzündungen gelesen hast. Es ist tatsächlich ein Bereich, der eher selten eine KS-Ursache sein kann. Aber es könnte nach «längeren und trotz den etablierten Möglichkeiten» mit zu geringer Linderung immerhin eine mindestens prüfenswerte *Sache* sein. Die entsprechenden speziellen Abklärungen incl. Verifikation etc sollte jedoch nur beim ausgewiesenen, kundigen Arzt erfolgen. Es ist ein eher schwieriges Thema und wie von Dir erwähnt ein «etwas weitestgehend unerforschtes» Sach-Gebiet. Zudem wird es mit einigen -wenn und abers- verbunden.
Umso erfreulich ist es, dass bei Dir ein «ölendes Nasenspray+abschwellend» wirkt und bei Dir eine 1-wöchige Linderung -Mega-Besserung- besteht. Ich interessiere mich deshalb für nähere Angaben zu diesem Spray. Besten Dank und mit freundlichen Grüssen realus

PETERHIGGS
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 08:44

Re: Siebbeinentzündund, Kieferhöhlenentz etc.

Beitrag von PETERHIGGS » Mi 6. Mai 2020, 08:58

Hallo, ich habe seit ca 6 Jahren immer wieder Nasennebenhöhlenentzündung. Fing in der Kindheit schon an. Ich konnt es leider nicht bekämpfen oder los werden. Seit 2018 hat sich aus der dauerhaften Entzündung dann der CK entwickelt. Nasen Korrektur und Rizatriptan in der Tasche lassen mich meinen Alltag ganz gut bewältigen. Aber kommt die Erkältung so kommt der Druck hinterm Auge, der schleichende Schmerz hinterm Ohr und wenn ich dann nichts tue folgt der CK. Ach ja die stechenden Schluckbeschwerden kenne ich auch. Habe ich aber noch nie damit in Verbindung gebracht.

Greetz PH

realus
Beiträge: 39
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:50

Re: Siebbeinentzündund, Kieferhöhlenentz etc.

Beitrag von realus » Mi 6. Mai 2020, 15:37

Hallo miteinander
Peter; anhaltende, wiederkehrende Entzündungen entwickelten sich bei Dir zum CKS. Mit einer Nasen-Korrektur und der Benutzung vom Rizatriptan (Rezeptpflichtig; wirkt Gefässverengend) ist eine gute Alltagsbewältigung möglich. Kommt aber eine Erkältung hinzu wird in der Folge der CKS spürbar. Zur genannten Nasen-Korrektur erlaube ich mir folgende Fragen; weshalb und was wurde wie korrigiert; erfolgte eine Austestung? Im FoB an BadInkognito (9.3.2020) versuchte ich, auf eine eher seltene, kaum beachtete KS-Ursache aufmerksam zu machen.

BadInkognito; ich interessiere mich weiterhin für näher Angaben zum «ölenden Nasenspray», ev kannst Du mir als PN einige Angaben dazu übermitteln, danke.
Mit freundlichen Grüssen realus

PETERHIGGS
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 08:44

Re: Siebbeinentzündund, Kieferhöhlenentz etc.

Beitrag von PETERHIGGS » Mi 6. Mai 2020, 21:09

Tut mir leid, du hast mich auf jeden Fall sehr aufmerksam gemacht mit deinem Post. Ich bin da wohl im falschem Thema gelandet 😅

realus
Beiträge: 39
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:50

Re: Siebbeinentzündund, Kieferhöhlenentz etc.

Beitrag von realus » Do 7. Mai 2020, 19:15

... *Ich bin da wohl im falschem Thema gelandet* ...
warum und was ist wohl damit gemeint...
MfG realus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast