Episodischer Clusterkopfschmerz ohne Schmerzen

Moderator: Admin

Antworten
Basti82
Beiträge: 3
Registriert: Do 1. Aug 2019, 15:12

Episodischer Clusterkopfschmerz ohne Schmerzen

Beitrag von Basti82 » Do 1. Aug 2019, 17:47

Hallo,

meine letzten 2 Cluster Episoden waren/sind aktuell seltsam. Hab ein paar Tage Schmerzen, danach ein paar Tage nur ein Drückgefühl an den sonst schmerzenden Stellen (Schläfe, Auge, Zahn, einseitig) Es fühlt sich an als ob mein Körper den Schmerz unterdrückt, manchmal sogar ein Taubheitsgefühl einseitig. Auch die sonstigen Symptome, verspannter Nacken, Schwindel und Erschöpfung sind dann vorhanden. Nächster Termin beim Neurologen dauert noch etwas, ist auch der erste Besuch beim Neurologen der häufiger mit Clusterkopfschmerz zu tun hat.

Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Beste Grüße



Wolkenblick
Beiträge: 28
Registriert: Do 7. Dez 2017, 08:12

Re: Episodischer Clusterkopfschmerz ohne Schmerzen

Beitrag von Wolkenblick » Fr 2. Aug 2019, 09:25

Hallo Basti82,

solche Episoden kenne ich auch. Nahezu andauernde Hintergrundschmerzen, der Druck ist dabei manchmal nur leicht, dann wieder so unerträglich dass ich mir schon wünsche, es käme endlich eine Attacke und fertig... Kommt aber nicht oder nur sehr kurz und schwach. Verspannter Nacken, Erschöpfung, zunehmende Unruhe, Augenlid hängt, Nase und Ohr komplett und schmerzhaft zu, Tinnitus dreht auf, Taubheitsgefühl einseitig oder Brennen der Gesichtshälfte. Gerade im Frühling geht das öfter so. Diesen Februar/März dauerte es etwa 5 Wochen, wobei ich nur 2 mittlere Attacken hatte aber die ganze Zeit diesen Mist. Bei meinen Herbst-Episoden zeigt der Cluster dafür in der Regel so richtig, was er kann…

Alles Gute
Wolkenblick

BadInkognito
Beiträge: 8
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 11:05

Re: Episodischer Clusterkopfschmerz ohne Schmerzen

Beitrag von BadInkognito » Do 8. Aug 2019, 11:48

Das sind stille Attacken, wenn du alles hast außer der Schmerzen. Du bekommst die Sympthome mit den herkömmlichen Medikamente weg wobei ich bei Stillen Attacken lieber auf alles verzichte und es versuche so zu überstehen. Wenn es ganz schlimm wird und ich nicht mehr klar denken und handeln kann nehm ich Sauerstoff und es lindert die Sympthome. Auffällig ist das bei mir die stillen Attacken bald schlimmer sind wie mit Schmerz. Kommt der Schmerz weis ich sofort was zu tun ist,doch ohne steht man zitternd und schlagartig nichts mehr wissend irgendwo in der Landschaft oder wie ich im Laden an der Kasse und nix geht mehr/ denken und handeln.

Bevor meine Vera erhöht wurden hatte Ich viele stille Attacken, nach der erhöhung verschwanden sie größtenteils. Vielleicht bist du noch nicht richtig eingestellt. Bei mir klappte es auch 2 Jahre und die stillen häuften sich ,jetzt sind sie ehr selten doch dieses Jahr hat es in sich mit den Attacken.
🤯😱🖕😱🖕🤯

Es gibt 2 Dinge auf dieser Welt die unendlich sind:

1. Das Universum
2. Die Dummheit der Menschen

Gebt acht auf dieser Welt, sonst ernten eure Kinder den Sturm.

Harald
Beiträge: 96
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:10

Re: Episodischer Clusterkopfschmerz ohne Schmerzen

Beitrag von Harald » Do 8. Aug 2019, 12:55

Klingt ganz nach kalten Attacken...

Das Phäomen ist seit langem (also bestimmt 15 Jahre) bekannt, aber findet sich fast nicht in der Literatur.

Kalte Attacken sind CKS-ASttacken, nur ohne Schmerzen.

Sie lassen sich wie "normale" Attacken (also z.B. Sauerstoff) behandeln, wenn es einem auf die Nerven gehen sollte.


GusZ

Whoopy Highfly
Beiträge: 21
Registriert: So 18. Aug 2019, 21:36
Wohnort: 544

Re: Episodischer Clusterkopfschmerz ohne Schmerzen

Beitrag von Whoopy Highfly » Mo 19. Aug 2019, 12:06

Meine Attacken kommen regelmäßig mit einer Periodendifferenz von +- 30Minuten. Die Dauer z. Zt. ca. 30Minuten.

Es ändert sich auch alle 5-6 Monaten.

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast