Ascotop und Alternative

Moderator: Admin

Antworten
Biene
Beiträge: 2
Registriert: So 17. Feb 2019, 12:32

Ascotop und Alternative

Beitrag von Biene » So 17. Feb 2019, 12:45

Hallo, bin gerade in einer Phase mit nächtlich 1-2 Anfällen. Bekomme jetzt Asco Top. Hilft manchmal ganz gut. Aber auch manchmal gar nicht. Muss mir im Monent jede Woche 1-2 mal ein neues Rezept beim Arzt holen, da ja immer nur 6 Sprays in einer Packung sind. Damit komme ich in Moment nicht sehr weit. Kann mir jemand sagen ob es Alternativen in größeren Packungseinheiten gibt??



ohli2102
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:28
Wohnort: Spanien

Re: Ascotop und Alternative

Beitrag von ohli2102 » So 17. Feb 2019, 15:07

Hallo Biene,
Ascotop Nasal hat 5 mgTriptan, vielleicht ist das für Deine Attacken zuwenig Wirkstoff. Größere Verpackungseinheiten als 6 pro Packung gibt es meines Wissens nach nicht.
Imigran Nasal z.B. hat 20 mg Triptan aber die Wirkungsdauer ist bei mir auch manchmal 30 - 45 Min, dann kann man die Attacke auch ganz aussitzen.
Versuch es doch mal mit Imigran Inject oder Hormosan Spritzen, dann kannst Du vielleicht wenigstens weiterschlafen.
Ich greife bei nächtlichen Attacken immer zur Spritze um die Schmerzen nicht länger als nötig ertragen zu müssen.
Aber Ascotop und Imigran sind unterschiedliche Triptane deshalb nicht gleichzeitig verwenden !!
Hast Du mal Sauerstoff probiert ?
Hoffentlich wird es bald besser.
SFZ
Dieter

Biene
Beiträge: 2
Registriert: So 17. Feb 2019, 12:32

Re: Ascotop und Alternative

Beitrag von Biene » So 17. Feb 2019, 19:35

Danke für die Info. Nein Sauerstoff habe ich noch nicht probiert. Hatte ich nur einmal in der Klinik. Muss ich mir die Spritzen wie Trombose Spritzen vorstellen? Oder müssen die tiefer in die Haut? Hab da ein bisschen Schiss davor. Aber das macht wahrscheinlich auch die Routine. Es ist halt immer das gleiche bei mir. In guten Zeiten blendet man den Cluster aus. Und wenn er dann geballt wieder da ist, ist die Verzweiflung groß und die Suche nach besseren Mitteln geht los. Werde meinen Arzt mal drauf ansprechen.
Sabine

Jakob-Waldfeucht
Beiträge: 28
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 07:23

Re: Ascotop und Alternative

Beitrag von Jakob-Waldfeucht » Mo 18. Feb 2019, 04:25


ohli2102
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:28
Wohnort: Spanien

Re: Ascotop und Alternative

Beitrag von ohli2102 » Mo 18. Feb 2019, 15:09

Hallo Sabine,
die Imigran oder Hormosan Spritzen sollen in den Oberschenkel gespritzt werden. Es geht aber auch im Bauch oder Trizep.
Die Nadel ist ca 4 mm lang. Hormosan ist die Nadel ein bischen dünner als bei Imigran. Kleiner Pieks ist zu spüren.
Jakob hat die den Link zu den 3 mg Spritzen ja schon geschickt. musst Du ausprobieren ob des ausreichend ist für Dich.
Sauerstoff solltest Du dir auf jeden Fall verschreiben lassen, ist eigentlich das Mittel der ersten Wahl und vor allem Nebenwirkungsfrei.
Nach meiner Erfahrung kommt es allerdings öfter mal zu einem Rebound nach 1 1/2 - 2 Stunden. Ich verwende Sauerstoff nur tagsüber.
Nachts ist mir die Spritze lieber, weil ich gerne durchschlafe danach.
Liebe Grüße
Dieter

Benutzeravatar
granate15
Beiträge: 47
Registriert: So 9. Jul 2017, 15:23

Re: Ascotop und Alternative

Beitrag von granate15 » Do 21. Feb 2019, 19:21

Hallöchen,
bei mir persönlich wirkt Zolmitriptan mit 5mg Wirkstoff 4 x besser als Sumatriptan mit 20 mg Wirkstoff.
Ein passendes Triptan für sich zu finden ist eine nervige aber lösbare und durch nichts zu ersetzende Aufgabe, da helfen keine Tips!
Ascotop nasal ist für mich ein Medikament der Ersten Wahl. Es ist auch nicht als klassisches Nasenspray gedacht sondern findet durch die Art der Einnahme, eben nasal, schnell den Weg zum Kern des Schmerzes, zwar langsamer als die Spritze aber nahezu so schnell wie Sauerstoff.

Leo
Null Problemo!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste