Neuer Clusterkopf: kleine Vorstellung, große Überraschung

Moderatoren: Cannabispatient, Cannabispatient

Antworten
Bine S.29
Beiträge: 1
Registriert: Do 23. Mai 2024, 07:09

Neuer Clusterkopf: kleine Vorstellung, große Überraschung

Beitrag von Bine S.29 »

Hallo alle Zusammen,
ich bin 60 Jahre alt und hatte im März 2024 eine graue Star OP, einen Tag später begann meine 1. Cluster-Episode überhaupt. ( Wußte ich da noch nicht)
seitdem sind fast 18 Wo. vergangen, ohne Pause. Die ersten 7 Wo. hatte ich 2-3 Attacken je 180 Min. Stufe 7-9. Keine Medikamene! Wie ich dass ausgehalten habe? Fragt nicht...
Mein schlimmster Trigger ist Sonne und/oder künstliches Licht, also TV, PC, Handy, Aldi, Lidl und Co. (Weil es auch in Geschäften total hell ist )
Heißt, seit 18 Wo. kein Auto fahren, nur bei Regen oder Nachts.Wir, mein Mann und ich leben in einer fast dunklen Wohnung. In der 8. Wo. bin ich durch einen seeeeehr großen Glücksfall an die Uniklink Freiburg gekommen, seither Medikamente und Sauerstoff, ich habe verschiedene Triptane versucht, am Besten wirkt Asco top Nasal und Verapamil.So, das war die kleine Vorstellung 😉 jetzt kommt die große Überraschung, lasst euch drauf ein, ich habe es auch getan und mir ist nix abgefallen...
Gestern war ich beim Optiker, weil meine neue Sonnenbrille mit 85% nichts bringt, nicht dunkel genug. Ich habe gehört, es gibt eine "Gletscherbrille" mit 95%, habe ich dort probiert, nicht dunkel genug.(Dazu bin ich vor die Türe in die Sonne gestanden) Jetzt müsst ihr tapfer sein: sie gab mir eine "Migränebrille" und sagte: aufsetzen und vor die Türe... Ja.... und so steh ich draußen in der Sonne und hätte ich Flügel gehabt, wäre ich über dem Boden geschwebt!!! Ich konnte in der Sonne meine Augen ganz öffnen, ohne dass ein stechender Schmerz einschiesst, der dann eine Attacke auslöst. Ich gehe wieder rein und mein Mann schaut mich ganz verdattert an, denn so ein strahlendes Gesicht hat er bei mir schon lange nicht mehr gesehen!
Die Erklärung: die Migränebrille filtert fast vollständig (ohne Gewähr) das BLAUE Licht raus, genau das Licht, dass bei mir Cluster auslöst! Ist das nicht super? Noch skeptisch? Einfach ausprobieren, kostet erstmal nix, den beim Optiker Migränebrille auf, vor die Türe und schauen was passiert. Wenns nix ist Brille zurück geben und gut. Meine hat ohne Sehstärke ca. 220.- Euro gekostet.
So, und wem das Ganze hier nicht gefältt, der behält das doch bitte für sich, wir sind hier nicht auf Insta, Facebook & Co, es geht nur um eines: wenn mein Erlebnis nur einem einzigen Clusterkopf hilft, dann wäre das doch super, oder?
P.S. Bin mit Optiker weder verwandt noch verschwägert, und Provision gibts auch nix 😂 Ich grüße euch Alle, Beatrix
Antworten