Dauerattacke

Antworten
Versanctus
Beiträge: 11
Registriert: Di 17. Sep 2019, 09:00

Dauerattacke

Beitrag von Versanctus »

Ich habe chronischen Clusterkopfschmerz mit Attacken jede Nacht und oft auch tagsüber. Die Attacken dauern mindestens 3 Stunden, nachts nehme ich Sumatriptan Inject, tagsüber versuche ich meistens durchzuhalten. Zur Prophylaxe nehme ich 480 g Verapamil retard, Lithium hat nicht geklappt. Mehr Verapamil geht wegen der Nebenwirkungen nicht.

Nun habe ich seit 3 Tagen Dauerattacke Stärke 7/8, die ich nur durch Sumatriptan Inject für etwa gut 4 Stunden unterbrechen kann. Ich halte das eigentlich nicht mehr aus.

Kennt jemand so etwas?
Andre
Beiträge: 23
Registriert: Do 17. Aug 2017, 17:58

Re: Dauerattacke

Beitrag von Andre »

Hallo,

diesen Zustand hatte ich auch schon mehrfach. Allerdings habe ich zusätzlich medizinischen Sauerstoff (Druckgasflasche 10 Liter Durchfluss 15 L/ min).
Hast du keinen Sauerstoff ?
Seinerzeit haben wir die Episoden - Dauerattacken - mit einer Oktizipalblockade unterbrochen.
Ebenfalls hat Cortison Hochstoss - 100 mg und langsam ausschleichen diesen Dauerattackenzustand auch beendet.

Dein Neurologe sollte dich beraten.
Ich empfehle Dir mal in ein Kompetenzzentrum für CK zu gehen und den Fall dort zu schildern. Mir konnte man bis heute gut in Essen oder Münster helfen.

Herzliche Grüße und baldige SfZ
Versanctus
Beiträge: 11
Registriert: Di 17. Sep 2019, 09:00

Re: Dauerattacke

Beitrag von Versanctus »

Lieber André,

danke für die Antwort, ist also nicht so selten. Sauerstoff hilft bei mir nicht und die Okzipitalblockaden wirken nur 20 Min. Am Montag habe ich für einen Bandscheibenvorfall an die Wirbelsäule 40 ml Cortison gespritzt bekommen, netterweise gibt der Cluster seit 2 Tagen auch Ruhe, hält ja nicht lange, ist aber schön.

Ich bin Patient im Cluster Kompetenz Centrum Kiel, das ist sehr professionell, ansonsten sind wir hier im Norden schlecht bestückt.

Alles Gute
Andre
Beiträge: 23
Registriert: Do 17. Aug 2017, 17:58

Re: Dauerattacke

Beitrag von Andre »

Hi,

aber wenn du doch den Eindruck hast, das Cortison wirkt, dann sprech das doch mal in Kiel an.

Also ich kenne 100 mg dann runter dosieren. Fragen kostet nichts.

Gruß und SFZ

Andre
JOS ROLL
Beiträge: 2
Registriert: Mo 24. Feb 2020, 11:08

Re: Dauerattacke

Beitrag von JOS ROLL »

Hallo
ich habe auch solche Attcken, seit mehreren Jahren. Nach unendlichen Arztbesuchen verschrieb ein Neurologe Isoptin 120. dieses Medikament wirkt bei mir sehr schnell, innerhalb von 10-20 Minuten bin ich nach der Einnahme meist schmerzfrei oder zumindest sind die Schmerzen weitestgehend gemindert. Ich bin Raucher und nehme das Medikament immer mit einem starken Kaffee und 1-2 Zigaretten (will hier keinen zum Rauchen verführen)
ein. Seit 4 Jahren kann ich so den Cluster ziemlich gut meistern.
Jakob-Waldfeucht
Beiträge: 54
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 07:23

Re: Dauerattacke

Beitrag von Jakob-Waldfeucht »

Hallo Jos Roll,

Verapamil (Isoptin(R)) ist bei Clusterkopfschmerz zur Prophylaxe, also zur Vorbeugung einzusetzen, um damit das Auftreten der Attacken zu mindern oder gar zu vermeiden. Es ist NICHT gedacht, die akute Attacke zu behandeln. Dafür gibt es bessere und auch schneller wirkende Medikamente (z.B. Sumatriptan-Injektionen oder Zolmitriptan Nasensprays). Noch besser, wenn auch nicht schneller, dafür nebenwirkungsfrei, ist die Inhalation von reinem Sauerstoff.

Lade dir mal auf clusterkopf.de die Info-Broschüre herunter - da findest du alle gängigen Therapien und wie sie anzuwenden sind.

LG
Jakob
ohli2102
Beiträge: 82
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:28
Wohnort: Spanien

Re: Dauerattacke

Beitrag von ohli2102 »

Hallo Versanctus,

es könnte auch eine Hochdosis Cortison helfen das Leiden zu unterbrechen.
Ich habe gute Erfahrung gemacht mit 3 x 500mg über 1 1/2 Stunden intravenös, danach mit Cortisontabletten von 100mg abwärts 80 60 40 20 je 3 Tage ausschleichen.
Sollte in Kiel aber bekannt sein.

LG und SFZ
Dieter
Antworten